Menu
Kleintierklinik Köllertal
In den Siefen 3-5
66346 Püttlingen
Tel.: 06806 / 922 000
Fax: 06806 / 922 005
fragen@kkkoe.de

Sprechstunden:
Montag - Freitag
9 - 12 und 16 - 19 Uhr
Samstag
10 - 12 und 16 - 18 Uhr
Sonn- und Feiertag
Notfallsprechstunde
10 - 12 und 16 - 18 Uhr

und nach telefonischer Vereinbarung

In dringenden Notfällen:
Tel.: 06806 / 922 000
RHD Chinaseuche - Kleintierklinik Köllertal

Hund, Katz` & Co.:

Kaninchen: RHD (China-Seuche)

Auch die Hämorrhagische Kaninchenkrankheit (RHD = Rabbit Hemorrhagic Disease) ist eine Viruserkrankung. Der Erreger, ein Calicivirus, wird nicht nur durch stechende Insekten, sondern auch durch direkten Kontakt, Futter, Einstreu und Gegenstände übertragen. Das Virus wird über den Kot chronisch erkrankter Wild- und Hauskaninchen verbreitet.

Zwei bis drei Tage nach der Ansteckung versterben die Tiere meist, ohne dass vorher Symptome auftreten. Manchmal zeigen sich blutig-schaumiger Nasenausfluss und Kreisbewegungen, bevor die Tiere verenden. Eine chronische Verlaufsform, bei der die Kaninchen lediglich eine leichte Abgeschlagenheit und Fressunlust zeigen, ist sehr selten.

Ist die RHD einmal ausgebrochen, ist keine Heilung mehr möglich.
Ähnlich wie bei der Myxomatose ist auch bei der RHD ein Infektionsschutz durch Insektenbekämpfung und strenge Hygienemaßnahmen nur unvollständig.

Nur die ab einem Alter von 6 Wochen durchgeführte Schutzimpfung bietet Sicherheit. Diese kann zusammen mit der Impfung gegen Myxomatose durchgeführt werden. Sie wird ebenfalls einmal jährlich im Frühjahr wiederholt.